Überbackene Zucchini – Ein leckeres Rezept, das viele Mineralstoffe und Vitamine liefert

Autor: Stefanie

Die überbackenen Zucchini nehmen in ihrer Zubereitung nicht viel Zeit in Anspruch. Das Rezept ist dennoch lecker und gesund, da das Gemüse viele wertvolle Mineralstoffe und Vitamine liefert.

Zucchinis sind in ihrem Geschmack mild und nussig, weshalb sie vielfältig eingesetzt werden können.
Das Gemüse ist eng mit dem Kürbis verwandt und fand seinen Weg nach Europa mittels der spanischen Eroberer, welche es im 16. Jahrhundert aus Mexico und Westindien mitbrachten. Dennoch galten Zucchinis noch bis in die 1980er Jahre als exotische Zutat. Mittlerweile ist sie aus unseren Küchen aber nicht mehr wegzudenken, da sie zum einen über viele Mineralstoffe wie Jod und Kalzium, sowie viel Vitamin B1 und C verfügt, zum anderen aber auch arm an Kalorien ist.

Besser große oder kleinere Zucchinis kaufen?

Zucchinis sollten nie zu groß gekauft werden, da sie dann zumeist etwas fad im Geschmack und schwammig in ihrer Konsistenz sind. Ideal ist eine Länge von 15cm, denn dann schmecken sie besonders lecker.
Des Weiteren sollte auf das Aussehen der Schale geachtet werden, ist diese durchgängig dunkel statt gesprenkelt, dann stammt das Gemüse meist aus einer Gewächshauskultur und ist ebenfalls weniger aromatisch und ärmer an Vitaminen und Mineralstoffen.

Rezept für Überbackene Zucchini (4 Portionen)

Zutaten:

  • 4 Zucchini
  • 600 g Erbsen (frisch oder tiefgekühlt)
  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g Gouda (gerieben)
  • Pflanzenmargarine (ungehärtet)
  • Kräutersalz
  • Pfeffer (schwarz)
  • Petersilie

Zubereitung:

  1. Die Zucchinis waschen und längs halbieren, anschließend in kochendem Salzwasser für 5 Minuten blanchieren. Danach sofort mit kaltem Wasser abschrecken.
  2. Nun die Erbsen garen und im Anschluss daran mit dem Pürierstab zerkleinern. Die pürierten Hülsenfrüchte mit Kräutersalz und Pfeffer würzen und die Sonnenblumenkerne dazugeben.
  3. Die Masse jetzt auf den Zucchinihälften verteilen und mit dem geriebenen Gouda bestreuen.
  4. Nun eine Auflaufform mit der Pflanzenmargarine einfetten und die Zucchinis hineinlegen. Bei einer Temperatur von 200°C für 20 Minuten backen. Vor dem Servieren mit gehackter Petersilie bestreuen.

Am besten schmecken dazu Reis oder Kartoffelbrei.Similar Posts:




avatar
Aurin schreibt
am 10. Februar 2012 um 14:42 Uhr

Habe es gerade ausprobiert!
Statt der Magarine habe ich Butter genommen und unter das Erbsen Pürree hab ich noch einen Rest Pesto gerührt.

Legga!

avatar
JUP schreibt
am 25. Februar 2012 um 18:24 Uhr

Super Seite. Ich kann nur empfehlen, möglichst unverfälschte Lebensmittel zu sich zu nehmen, die noch alle guten Inhaltsstoffe haben und dadurch den Stoffwechsel positiv beeinflussen. Zwiebeln und Manteln gehören auch dazu.
LG

avatar
Susanne Notar schreibt
am 29. Februar 2012 um 11:29 Uhr

Vielen dank für das Rezept. Ich habe es mit Glasnudeln als Beilage probiert und es schmeckt hervorragend!

Sorry, hier kannst du nicht mehr kommentieren.