Kartoffeln Archive » Kein Fastfood

Autor: Klara

Kartoffeln oder Reis? Ich weiß ja nicht, wie es sich auf eurem Teller so verhält. Bei uns gibt es entweder Kartoffeln oder Reis – oder eben Nudeln. Neulich habe ich mich an eine neue Sättigungsbeilage herangetraut: Couscous. Diese Beilage stammt aus Nordafrika und ist entweder aus Weizen, Gerste oder Hirse. Auf der Zunge kitzelt Couscous lustig, da es aus kleinen Kügelchen besteht.Couscous – die sättigende Alternative zu Kartoffeln und Reis

[...mehr]


Autor: Stefanie

Während wir jedes Frühjahr über die neueste Wunderdiät in den gängigen Zeitschriften lesen, kann es nicht verkehrt sein, die ein oder andere alt-bewährte Diät näher zu betrachten. Warum sollte auch das, was früher funktioniert hat, heute nicht mehr gehen?


Die Montignac- Methode erfreut sich seit den frühen 90er Jahren großer Popularität. Inzwischen wurde sie von ihrem Begründer, Michel Montignac, auch den neueren ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen angepasst. Jetzt stellt sich also nur noch die Frage: Top oder Flop?    [...mehr]


Autor: Stefanie

Gnocchi sind die italienische Variante von Nocken oder Nockerln, die beispielsweise in Süddeutschland, Ungarn, Österreich oder der Slowakei weit verbreitet und sehr beliebt sind. Die kleinen Kartoffelklöschen lassen sich in verschiedenster Form auf den Tisch bringen, ob nun in einem Hauptgericht oder im Salat auf dem Buffet.

Selbst gemachte Gnocchi sind dabei natürlich die leckerste und gesündeste Variante, da man hier selbst in der Hand hat, was wirklich in den Teig kommt. Gnocchi haben wegen ihrem hohen Kartoffelanteil recht viele Kohlenhydrate, dafür aber umso weniger Fett. Wer die kleinen Klöschen mit einer gesunden Gemüsesauce serviert oder als Einlage in einem sommerlichen Salat, hat ruckzuck eine leckere Hauptmahlzeit gezaubert, die den meisten Rezepten nach sogar für Veganer geeignet ist. Auch unser Grundrezept verzichtet auf tierische Zutaten, sogar die Zubereitung ist denkbar einfach. Wir wünschen daher viel Spaß beim Nachkochen!    [...mehr]


Autor: Stefanie

Sattmacher, die den Hunger nachhaltig stillen, aber nicht gleich auf die Hüften wandern, sind in jeder Diät gefragt. Wie Sie dem Loch im Bauch den Kampf ansagen ohne den Erfolg ihrer Abnehmkur zu gefährden, erfahren Sie hier.

In einer Diät ist es nicht nur wichtig darauf zu achten wie viel Fett, Zucker oder Kalorien ein Lebensmittel enthält und zu welchen Tageszeiten man sie zu sich nimmt, sondern auch wie stark sättigend sie sind. Je länger die hungerstillende Wirkung eines Lebensmittels anhält, desto wertvoller sind sie für die Diät.




[...mehr]


Autor: Stefanie

Fast jede Frau oder jeder Mann hat schon mehr oder weniger erfolgreich versucht  überschüssige Pfunde loszuwerden. Mit den Weight Watchers Rezepten brauchen Sie nicht hungern und müssen auf keine Leckerei verzichten.

Kartoffeln ©Flickr Dr. Hemmert

Das Unternehmen Weight Watchers existiert seit fast 50 Jahren und hilft Millionen übergewichtige Mitglieder mit Sportübungen, regelmäßigen Treffen und gesunden Rezepten beim Abnehmen. Die Grundlage bildet ein Punktesystem, die sogenannten Points, die jedem Nahrungsmittel zugeschrieben werden. Jeder Teilnehmer bekommt eine individuelle Punktzahl pro Tag, die er auch verbrauchen sollte, um seinen Körper die benötigte Energie zuzuführen.    [...mehr]


Autor: Sarah

Das Jahr 2008 wurde von der Ernährungs- und Landwirtscahftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) zum “internationalen Jahr der Kartoffel” erklärt. Mit Recht.

[...mehr]


Autor: Svea

Ich sage es nicht gerne, aber die kalte Jahreszeit rückt immer näher. Doch keine Angst, auch der nahende Herbst hat seine guten Seiten. Beispielsweise werden schon bald wieder an jeder Ecke Kürbisse verkauft! Wenn das kein Grund zu feiern ist, weiß ich auch nicht… Probier das folgende Rezept aus und spätestens dann wirst du bestimmt zum Herbst-Fan!    [...mehr]


Autor: Svea

pizza © Flickr / jslander

[...mehr]


Autor: Svea

Zutaten für etwa vier Puffer:

  • ein Kohlrabi



[...mehr]


Autor: Svea

Damit der menschliche Körper geistig und physisch aktiv sein kann, muss ihm Energie über die Nahrung zugeführt werden. Zu den Energielieferanten, welche sich in den Lebensmitteln verbergen, gehören die Kohlenhydrate und ferner auch die Fette und Eiweiße. Glaubt man der Ernährungspyramide, so sollten kohlenhydrathaltige Produkte den größten Teil der Nahrung ausmachen. Mindestens die Hälfte der benötigten Energie sollte dem Körper über Kohlenhydrate zugeführt werden. Besonders viele wichtige Kohlenhydrate sind in Getreideprodukten, einigen Hülsenfrüchten und Kartoffeln zu finden.    [...mehr]