Gewürze Archive » Kein Fastfood

Autor: Stefanie

Zum Abnehmen gibt es zahlreiche Methoden, die alle mehr oder weniger erfolgversprechend sind, dabei kann den lästigen Fettzellen auch ganz einfach nebenbei der Kampf angesagt werden.

Mit Chili abnehmen, das klingt vor allem für Liebhaber der scharfen Schoten verlockend. Doch den Effekt, der nach dem Verzehr eintritt, hat wohl jeder schon mal bemerkt. Der Kreislauf wird angeregt und der Körper heizt sich auf, sodass man anfängt zu schwitzen. Dafür ist ein Stoff namens Capsaicin verantwortlich, der es nachgewiesenermaßen auf unsere Fettpölsterchen abgesehen hat.
Nebenbei sind Chilis aber auch noch ein prima Vitamin C Lieferant, in ihnen ist sogar mehr davon enthalten als in einer Zitrone. Also kann es sich durchaus lohnen die nächste Mahlzeit mal mit dem scharfen Gewürz zu versehen.    [...mehr]


Autor: Stefanie

Sie sieht auf den ersten Blick wie eine Karottenpflanze aus, die Kümmelpflanze. Auch als meridianer Fenchel bekannt, gehört das Gewürz seit Jahrtausenden zu unserer Küche, ist mittlerweile jedoch vor allem in Europa gebräuchlich.

Deftige Speisen werden am besten von Kümmel gewürzt, ob nun Sauerkraut, Graubrot oder aber Gulasch, Kümmel gehört zur europäischen Küche wie Cummin zur asiatischen.

Selbst in Spirituosen findet sich der schmackhafte Samen.     [...mehr]


Autor: Stefanie

Rein vegetarisch, sogar vegan ist unser Brotaufstrich aus Linsen und Tomatensaft. Er lässt sich einfach zubereiten und bringt Schwung auf den Abendbrot-Tisch.

Vegetarische Rezepte für selbst gemachte Brotaufstriche sind ideal für eine gesunde, kalorienbewusste Ernährung. Auf Vollkornbrot versorgt der Aufstrich aus Gemüse den Körper mit wichtigen Nährstoffen, ohne ihn zu belasten. Wer es scharf mag, kann durch Zugabe entsprechender Gewürze das Ganze noch variieren und mit weiteren Zutaten immer wieder etwas Neues aus der Idee zaubern.    [...mehr]


Autor: Katharina Azar

Wer liebt sie nicht, die gelbe Paste, die unserem Essen die nötige Würze verschafft? Senf ist jedoch nicht nur köstlich, sondern auch positiv für die Gesundheit.

Senf nimmt vor allem fettigen Gerichten ihre Schwere und macht sie dadurch äußerst bekömmlich und da es ihn in den verschiedensten Varianten gibt, ist auch für jeden Geschmack etwas dabei. Nun muss man sich nur noch darüber im Klaren sein, welche Sorte für welche Zwecke ihre Verwendung findet.

Die Senfsaat, aus der der Senf besteht, ist das ausschlagende Kriterium dafür, wie pikant der Mostrich ist. Gelber Senf bildet die Grundlage für die milden Varianten, Brauner ist am schärfsten und die schwarzen Samen, die beispielsweise in Indien häufig gebraucht werden, sind pikanter als die gelben Vertreter.    [...mehr]


Autor: Stefanie

Ein Fisch-Ananas-Curry kann Ihrem Speiseplan eine willkommene Abwechslung bieten. Statt ungesundem fettigem Fast Food einfach mal frischen Fisch mit leckeren exotischen Zutaten versehen und schon ist ein schmackhaftes Gericht fertig.

Fischcurry ©Flickr/JimReeves

Fisch sollte generell regelmäßig auf dem Speiseplan stehen, da unter anderem die in dem Meerestier enthaltenen Omega-3-Fettsäuren lebenswichtig sind und nicht vom Körper produziert werden können. Aus diesem Grund ist eine separate Aufnahme der gesunden Fette unerlässlich.

Rezept für Fisch-Ananas-Curry

Zutaten:

[...mehr]


Autor: Stefanie

Der Winterspeck muss weg! So heißt es spätestens wenn im Frühjahr die ersten warmen Tage dazu verlocken die Winterkleidung im Schrank verschwinden zu lassen und den dünnen Stoffen den Vortritt zu gewähren. Wie Sie es gar nicht erst soweit kommen lassen, erfahren Sie hier.

Im Winter lässt sich das ein oder andere Pfündchen gut unter weiten, dicken Pullis verstecken. Die Weihnachtsfeiertage in Familie verleiten zum schlemmen und lassen den ein oder anderen schnell seine guten Vorsätze vergessen. Spätestens im Frühling folgt dann das böse Erwachen: Der knallenge Rock aus dem letzten Jahr platzt aus allen Nähten und unter den hauchzarten T-Shirts zeichnen sich die Speckröllchen ab. Doch dieser Ärger lässt sich vermeiden! Wir zeigen Ihnen wie.    [...mehr]


Autor: Stefanie

Rezepte mit Rote Beete gibt es reichlich. Die rote Knolle gehört in Deutschland zum Wintergemüse  und kommt in verschiedenen Speisen vor. Die Rote Beete schmeckt leicht erdig-süßlich und enthält viele Vitamine und Mineralstoffe.

Rote Beete ©Flickr FotoDawg

Die Rote Beete ist mit der Zuckerrübe und dem Mangold verwandt und stammt ursprünglich aus dem Mittelmeer-Raum, bevor die Rote Rübe sich in Mitteleuropa verbreitete. Ihre runde Form und die rote Farbe verdankt die runde Knolle Züchtungen im 19. Jahrhundert. Köstliche Rezepte mit Rote Beete gibt es reichlich, aber das Gemüse ist nicht nur sehr schmackhaft, sondern auch sehr gesund.    [...mehr]


Autor: Stefanie

Fast jede Frau oder jeder Mann hat schon mehr oder weniger erfolgreich versucht  überschüssige Pfunde loszuwerden. Mit den Weight Watchers Rezepten brauchen Sie nicht hungern und müssen auf keine Leckerei verzichten.

Kartoffeln ©Flickr Dr. Hemmert

Das Unternehmen Weight Watchers existiert seit fast 50 Jahren und hilft Millionen übergewichtige Mitglieder mit Sportübungen, regelmäßigen Treffen und gesunden Rezepten beim Abnehmen. Die Grundlage bildet ein Punktesystem, die sogenannten Points, die jedem Nahrungsmittel zugeschrieben werden. Jeder Teilnehmer bekommt eine individuelle Punktzahl pro Tag, die er auch verbrauchen sollte, um seinen Körper die benötigte Energie zuzuführen.    [...mehr]


Autor: Stefanie

Hamburger gehören mittlerweile zur Esskultur und schmecken Groß und Klein. Vor allem die Burger der großen Fastfood-Ketten sind bei den Verbrauchern sehr beliebt. Dabei kann man zu Hause ganz einfach gesunde Hamburger selber machen.

Hamburger ©Flickr Victori∀

Fast Food ist in der heutigen Zeit sehr beliebt. Vor allem die Fastfood-Ketten entwickeln immer wieder neue Ideen, um die Menschen in ihre Schnellrestaurants zu locken. Jedoch ist bekannt, dass eine solche Ernährung ziemlich gesundheitsschädlich ist. Sie müssen aber nicht ganz auf die schnelle Kost verzichten. Sie können sich ganz einfach zu Hause Hamburger selber machen. Wenn Sie schon Fast Food zu sich nehmen, dann aber gesund.    [...mehr]


Autor: Svea

Die Petersilie, welche wahrscheinlich ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammt, gehört zu den beliebtesten Küchenkräutern überhaupt. Zudem wurde die Petersilie einst, im antiken Griechenland, als heilige Pflanze verehrt. Mit ihr geschmückt zu werden, war demnach eine große Ehre. Grund genug, die Petersilie einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

[...mehr]


Seite 1 von 212